Harfe lernen, hören, erleben

Der 4. Burghauser Harfenfrühling bietet von 5. bis 8. April 2018 Harfenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, eine Masterclass, hochkarätige Harfenkonzerte mit Floraleda Sacchi und Anne Kox-Schindelin, Sessions, eine große Harfenausstellung und wieder einen Harfen-Flashmob.

Spielkurse

Wer schon immer Harfe lernen wollte, jedoch nie den Schritt gewagt hat, Unterricht zu nehmen, ist bei unserem Harfenfestival genau richtig: Für den Anfängerkurs sind keine Notenkenntnisse oder weitere Vorkenntnisse nötig. Bei Bedarf stellen wir Leihharfen zur Verfügung. In weiteren Kursen wagen die Teilnehmer zweite Schritte auf der Harfe, lernen bretonische und keltische Lieder, Tänze aus aller Welt, improvisieren oder die Koordination von linker und rechter Hand. Hier geht es zu den Kursen.

Harfenflashmob

Eine Harfe ist ein wunderbares Instrument, welches alleine gespielt bereits große Faszination auf den Zuhörer ausübt. Beim Harfenfrühling gibt es das Harfenspiel noch in einer ganz anderen Dimension: Beim Harfen-Flashmob spielen bis zu 100 Harfen gemeinsam den berühmten Brian Boru’s March. Nähere Informationen, Noten und ein Klangbeispiel gibt es demnächst unter Flashmob.

Harfenkonzerte

Dank der Unterstützung durch die Stadt Burghausen können wir wieder zwei hochkarätige Harfenkonzerte anbieten: Floraleda Sacchi (Harfe) und Linda Hedlund (Violine) entführen die Zuhörer in die Welt des Tango und Anne Kox-Schindelin bietet Urlaub für die Ohren. Zudem gibt es eine Session und eine Matinee, die jeder Interessierte bei freiem Eintritt besuchen kann. Nähere Infos gib es unter Konzerte.

Instrumentenausstellung

Jede Harfe ist das individuelle Kunstwerk eines Instrumentenbauers. Wir freuen uns, dass wir beim Harfenfrühling einige ganz besondere Harfenbauer begrüßen können. Auch weitere Instrumentengattungen sind vertreten. Nähere Infos gibt es bald unter Instrumentenausstellung.